Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bodenseeschiffe starten später in die Saison

dpa/lsw Konstanz. Der Saisonstart für die Weiße Flotte auf dem Bodensee muss wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Die Kursschifffahrt könne nicht wie geplant am 5. April starten, teilten die Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) am Donnerstag mit. „Da sich die Situation um Covid-19 dynamisch entwickelt, steht ein neuer Termin für den Beginn der Saison 2020 noch nicht fest.“ Die für den 25. April geplante Internationale Flottensternfahrt werde zudem abgesagt - bei der Veranstaltung treffen sich traditionell Schiffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor einem Hafen und bilden gemeinsam einen Stern.

Blick auf den Bodensee bei Uhldingen-Mühlhofen. Foto: Felix Kästle/dpa

Blick auf den Bodensee bei Uhldingen-Mühlhofen. Foto: Felix Kästle/dpa

Auch die Mainau - eines der größten Touristenziele am Bodensee - muss wegen der Corona-Pandemie ihre Türen schließen. Die Blumeninsel bleibe bis auf Weiteres geschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. „Wir möchten somit unseren Teil dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus möglichst zu verlangsamen.“

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 15:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!