Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Boeing verbaut möglicherweise fehlerhafte Teile in 737-Jets

dpa Washington.

Boeing hat bei der US-Luftaufsichtsbehörde FAA eingeräumt, möglicherweise fehlerhafte Teile in bestimmten Flugzeugen verbaut zu haben. Betroffen sind Modelle des Typs 737 Max - deren Maschinen im Moment unter Flugverbot stehen - sowie des Typs 737 NG. Die FAA wies an, die Teile innerhalb von zehn Tagen auszutauschen. Zu einem Absturz könne ein Ausfall nicht führen. Bei den möglicherweise fehlerhaft hergestellten Teilen handelt es sich um bewegliche, vom Piloten zu steuernde Teile an den Tragflächen. Sie werden etwa bei der Landung benutzt, um Geschwindigkeit zu reduzieren.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2019, 01:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen