Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bombendrohung im Bahnhof in Neumünster: Entwarnung

dpa Neumünster.

Nach einer Bombendrohung am Bahnhof in Neumünster hat die Polizei in der Nacht Entwarnung gegeben. Die Entschärfer hätten in dem Zug keinen Sprengstoff gefunden. Bei einer ersten Durchsuchung hatte ein Spürhund angeschlagen, der betreffende Waggon des Regionalzugs wurde sorgfältig geröntgt. Dabei wurden keine gefährlichen Stoffe gefunden. Am Abend hatte eine Zugbegleiterin auf einem Spiegel in einer Zugtoilette den Schriftzug „Bombe im Zug“ entdeckt. Daraufhin wurde der Zug in Neumünster evakuiert.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2019, 02:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen