Borna Sosa kehrt nach Roter Karte vorzeitig zum VfB zurück

dpa/lsw Stuttgart. Linksverteidiger Borna Sosa wird nach seinem Platzverweis im EM-Qualifikationsspiel mit dem kroatischen U21-Team gegen Schottland vorzeitig zum VfB Stuttgart zurückkehren. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte, steigt der 22-Jährige wahrscheinlich am Montag wieder ins Training ein. Sosa hatte am Donnerstag beim 2:2 im schottischen Edinburgh nach knapp einer Stunde wegen Nachtretens die Rote Karte gesehen.

Borna Sosa (r) kämpft um den Ball. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Borna Sosa (r) kämpft um den Ball. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Dagegen muss VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo „bis auf Weiteres“ auf Stürmer Hamadi Al Ghaddioui und Mittelfeldspieler Momo Cissé verzichten, wie der Verein erklärte. Al Ghaddioui leidet an einer Schambeinreizung, Cissé hat muskuläre Probleme im Adduktorenbereich.

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2020, 14:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!