Brand macht Haus unbewohnbar: 64-Jähriger schwer verletzt

dpa/lsw Kirchentellinsfurt. Bei einem Feuer ist eine Wohnung in Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) komplett ausgebrannt. Der 64 Jahre alte Bewohner rettete sich am Sonntagmorgen mit einem Sprung vom Balkon und erlitt dabei schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit. Er kam in eine Klinik. Der Brand entstand den Ermittlungen zufolge in der Küche der Erdgeschosswohnung aus zunächst unbekannten Gründen. Aus einer Dachgeschosswohnung musste ein Mann samt Hund von der Feuerwehr gerettet werden. Er und zwei weitere Bewohner des dreistöckigen Mehrfamilienhauses wurden mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Neben der Wohnung des 64-Jährigen seien auch die übrigen acht Wohneinheiten in dem Gebäude vorerst nicht mehr nutzbar, hieß es. Der entstandene Schaden dürfte demnach Hunderttausende Euro betragen. Die Gemeinde stellte eine Halle als Notunterkunft zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-160710/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2021, 12:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!