Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Britischer Sportbekleidungshändler steigt bei Hugo Boss ein

dpa London.

Eine Schaufensterpuppe steht auf dem Firmengelände der Hugo Boss AG vor dem Schriftzug des Unternehmens. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Eine Schaufensterpuppe steht auf dem Firmengelände der Hugo Boss AG vor dem Schriftzug des Unternehmens. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Der britische Sportmodeanbieter Frasers Group ist beim Metzinger Modekonzern Hugo Boss eingestiegen. Über verschiedene Instrumente sicherten sich die Briten 5,1 Prozent der Anteile des MDax-Konzerns, wie sie am Freitag nach Börsenschluss in London mitteilten. „Die Investition reflektiere die wachsende Beziehung der Fraser Group mit Hugo Boss sowie den Glauben in die langfristige Zukunft des Unternehmens“, hieß es in der Mitteilung. Den Anlegern gefiel es: Der Aktienkurs von Hugo Boss legte am frühen Abend auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um rund 2 Prozent auf 27,83 Euro zu.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2020, 19:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!