Brüderpaar geht auf Polizisten los

dpa/lsw Kuchen. Zwei Brüder sind in Kuchen (Kreis Göppingen) auf Polizisten losgegangen. Nach Angaben der Polizei vom Samstag gab es zunächst einen Streit zwischen Bekannten, bei dem sich einer der Brüder eine stark blutende Kopfverletzung zuzog. Der 39 Jahre alte Mann wollte sich jedoch nicht medizinisch versorgen lassen und griff die alarmierten Polizisten am späten Freitagabend an. Daraufhin setzten die Beamten Pfefferspray ein. Dann attackierte der 34 Jahre alte Bruder des Mannes ebenfalls die Polizisten. Erst durch die Unterstützung einer weiteren Streife wurden die Brüder unter Kontrolle gebracht.

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der 39-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Sein Bruder wurde leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Beide erwartet eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2021, 10:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!