Büromöbelhändler Takkt erhöht Umsatzprognose für Gesamtjahr

dpa Stuttgart. Nach einem deutlichen Umsatzplus im zweiten Quartal blickt der Büro- und Restaurantausstatter Takkt optimistischer auf das Gesamtjahr. Für 2021 rechnet der Vorstand nun mit einem organischen Wachstum beim Erlös von 12 bis 17 Prozent, wie das im SDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Bislang peilte Takkt ein Wachstum von 7 bis 12 Prozent aus eigener Kraft an. Die Prognose für das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) bleibt bei 100 bis 120 Millionen Euro.

Ausgehend von einem ohnehin schwachen Vorjahreswert infolge der Corona-Pandemie sei der Umsatz im zweiten Quartal um 20,5 Prozent auf 291 Millionen Euro gestiegen, hieß es. Finanzvorstand Claude Tomaszewski betonte, dass noch mehr drin gewesen wäre, wenn die Lieferketten nicht beeinträchtigt worden wären. Wegen eines Immobilienverkaufs lag das operative Ergebnis (Ebitda) im zweiten Quartal mit 25,4 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-591857/2

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2021, 07:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Zwei Probespieler beim Karlsruher SC

dpa/lsw Karlsruhe. Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat bis Mittwoch zwei Probespieler in seinen Trainingseinheiten zu Gast. Der kosovarische Nationalspieler... mehr...

Baden-Württemberg

Notruf per App: „nora“ soll Hörgeschädigten in Not helfen

dpa Düsseldorf/Stuttgart. App statt Fax: Vor allem hörgeschädigte Menschen können in Zukunft per App die Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei rufen. Die... mehr...