Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bundesinstitut: Vogelgrippe wohl durch Zugvögel eingeschleppt

dpa Potsdam.

Der erste Fall von Vogelgrippe mit dem Erreger H5N8 in dieser Saison in Deutschland wurde wahrscheinlich durch Zugvögel eingeschleppt. Davon sei auszugehen, da der Erreger bei einem Wildvogel nachgewiesen wurde, sagte eine Sprecherin des Friedrich-Loeffler-Instituts. Derzeit gebe es viele Zugvogelbewegungen. Übergänge von H5N8 auf den Menschen sind bislang nicht bekannt. Der Geflügelpest-Erreger wurde dem Verbraucherschutzministerium in Brandenburg zufolge bei einer Blessgans nahe der polnischen Grenze nachgewiesen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2020, 16:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen