Bundesstraße 28 nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen gesperrt

dpa/lsw Oberkirch. Nach einem Unfall bei Oberkirch (Ortenaukreis) mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist die Bundesstraße 28 am Donnerstagvormittag in Richtung Kehl gesperrt worden. Ob es Verletzte gab, war nach Angaben der Polizei zunächst nicht bekannt.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Nach ersten Erkenntnissen wollte ein Autofahrer in die B 28 einfahren. Dabei nahm er einem anderen Autofahrer die Vorfahrt und stieß mit dessen Kleinwagen zusammen. Durch die Kollision drehte sich der Kleinwagen um seine Achse und stieß mit einem ihm nachfolgenden Fahrzeug zusammen.

Ein weiterer Autofahrer versuchte den Angaben zufolge, mit einer starken Bremsung nicht in die Unfallstelle zu fahren und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Der Mann überfuhr eine Verkehrsinsel und kam schließlich in einem Graben zum Stehen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2021, 10:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!