Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bundestags-Gutachten: Bedenken bezüglich Guaidó-Anerkennung

dpa Berlin.

Die internationale Anerkennung des selbst ernannten venezolanischen Interimspräsidenten Juan Guaidó wirft nach einem Gutachten des Bundestags völkerrechtliche Fragen auf. Es gebe „starke Gründe für die Annahme“, dass die Anerkennung Guaidós eine Einmischung in innere Angelegenheiten sei, heißt es in einer Expertise, die von der Linksfraktion in Auftrag gegeben wurde. Die Frage sei „durchaus berechtigt“, ob dies nicht als unzulässige Intervention zu bewerten sei.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen