Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Clan-Mitglied Miri nach Libanon abgeschoben

dpa Berlin.

Der illegal nach Deutschland eingereiste libanesische Clan-Chef Ibrahim Miri ist in sein Heimatland abgeschoben worden. Das teilte das Bundesinnenministerium mit. Der mehrfach vorbestrafte Mann sei gegen 10.00 Uhr von der Bundespolizei an die libanesischen Behörden in der Hauptstadt Beirut übergeben worden. Das Bremer Verwaltungsgericht hatte gestern einen Eilantrag des Libanesen abgelehnt und den Weg für die Abschiebung frei gemacht. Der Clan-Chef stellte aus Sicht des Gerichts eine Gefahr für die Allgemeinheit in Deutschland dar.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2019, 11:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen