Corona: MagentaSport Cup für Schwenninger Team beendet

dpa Villingen-Schwenningen.

Mehrere Eishockeyspieler kämpfen um den Puck. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Mehrere Eishockeyspieler kämpfen um den Puck. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Wegen positiver Corona-Testergebnisse ist die Teilnahme der Schwenninger Wild Wings am MagentaSport Cup vorzeitig beendet. Das Team der Schwaben müsse bis mindestens 9. Dezember in häuslicher Quarantäne bleiben, teilte die Deutsche Eishockey Liga am Donnerstag mit. Damit falle auch die für Sonntag angesetzte Partie gegen die Adler Mannheim aus. Das Spiel werde nicht nachgeholt. Zuvor war bereits die Partie der Mannheimer bei den Eisbären Berlin wegen Corona-Infektionen im Kader der Berliner von Donnerstag auf den kommenden Dienstag verlegt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2020, 15:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mislintat: „Klarer Elfmeter“

dpa Stuttgart. Der couragierte Auftritt des VfB Stuttgart gegen Mönchengladbach wird von einer Diskussion über den Videobeweis und über einen Elfmeter... mehr...