Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Corona-Massentest soll mit Priorität ausgewertet werden

dpa/lsw Stuttgart. Die etwa 400 auf das Coronavirus getesteten Menschen aus einem Stuttgarter Hochhauskomplex sollen nach Angaben eines Stadtsprechers mit Priorität in den Laboren behandelt werden. Einen konkreten Zeitpunkt für die Bekanntgabe der Ergebnisse gebe es noch nicht. Das Resultat werde bei der Stadt bis Mitte der Woche erwartet.

„Es geht darum, sich ein Bild des Infektionsgeschehens in dem Haus zu machen. Wichtig war, dass wir einen großen Test anbieten“, teilte der Sprecher am Montag mit. Viele Bürger waren am Wochenende im Stadtteil Freiberg schriftlich aufgerufen worden, sich freiwillig und kostenlos testen zu lassen. Ausgelöst worden war die vorsorgliche Aktion der Stadt durch sechs Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hatten.

„Die Bewohner haben das Angebot ganz überwiegend gut angenommen, viele haben sich bedankt“, sagte Stefan Ehehalt, der Leiter des Gesundheitsamtes. Nur ganz wenige hätten den Test abgelehnt. Mediziner waren am Samstag begleitet von Personal des Deutschen Roten Kreuzes von Wohnung zu Wohnung gegangen und hatten den Abstrich angeboten.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2020, 10:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!