Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Corona: Wie geht es bei der Messe Friedrichshafen weiter?

dpa/lsw Friedrichshafen. In der Messe Friedrichshafen konnten 2020 wegen der Corona-Krise bisher viele Schauen nicht wie geplant stattfinden. Wie geht es nun weiter?

Eine Stehle weist auf die Messe Friedrichshafen hin. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild

Eine Stehle weist auf die Messe Friedrichshafen hin. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild

Zahlreiche Schauen abgesagt oder verschoben: Die Corona-Krise hat die Messe Friedrichshafen hart getroffen. Das Unternehmen will heute neben der Bilanz für 2019 auch darüber informieren, wie das Messejahr 2020 weiterlaufen wird und was für 2021 geplant ist. Laut der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen ab September wieder Messen stattfinden - allerdings unter Auflagen.

Die nächste große Schau am Bodensee ist die Interboot vom 19. bis zum 27. September. Die Messe werde mit einer veränderten Planung und einem Sicherheitskonzept organisiert, hieß es kürzlich bei dem Unternehmen. „Wir sprechen von einer Veranstaltung, die aufgrund der Umstände und der Hygieneregeln eine Spezial-Ausgabe sein wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2020, 02:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Streit um Holztransporte eskaliert

dpa/lsw Stuttgart. Der Forstminister kümmert sich ums Wohl der Wälder, sein Kollege im Verkehrsressort muss dafür sorgen, dass Straßen und Brücken genutzt... mehr...