Cropenergies steigert Gewinn mit hohen Ethanol-Absatzpreisen

dpa/lsw Mannheim.

Ein Logo der Südzucker-Tochter Cropenergies. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Ein Logo der Südzucker-Tochter Cropenergies. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Der Ethanolhersteller Cropenergies hat dank steigender Ethanolpreise einen Gewinnsprung verbucht. Der Überschuss stieg im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs auf 31,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 21,2 Millionen Euro). Grund für diesen Anstieg sind nach Unternehmensangaben höhere Absatzpreise für Ethanol in Verbindung mit nahezu unveränderten Rohstoffpreisen. Der Umsatz der Mannheimer Firma lag im zweiten Quartal mit 229 Millionen Euro unter dem Wert des Vorjahreszeitraums von 245 Millionen. Als wichtigste Ursachen für diese Entwicklung nannte der Sprecher geringere Absatzmengen sowie niedrigere Erlöse für die abgesetzten Lebens- und Futtermittel.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2020, 14:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!