Daimlers Bussparte zieht Großauftrag in Israel an Land

dpa Stuttgart. Der Auto- und Nutzfahrzeugbauer Daimler hat in Israel einen großen Auftrag für die Lieferung von Bussen eingeheimst. 415 Stadt- und Überlandbusse werden an die größte private Busgesellschaft im Land namens Egged geliefert, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. „Der Auftrag von 415 Einheiten ist einer der größten in der Geschichte unseres Unternehmens“, sagte Daimler-Buschef Till Oberwörder. Die Fahrgestelle für die Busse werden im spanischen Samano produziert und dann im Land mit Aufbauten israelischer Hersteller ergänzt. Die Fahrzeuge will Daimler in diesem und dem kommenden Jahr ausliefern.

Das Logo der Daimler AG ist an der Konzernzentrale zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Das Logo der Daimler AG ist an der Konzernzentrale zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Daimler hat im vergangenen Jahr insgesamt gut 32 600 Busse abgesetzt. Im zweiten Quartal war der Absatz in der Corona-Krise allerdings gegenüber dem Vorquartal um 63 Prozent auf nur noch knapp 3100 Stück abgesackt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2020, 11:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Stoch warnt vor Feiern am Wochenende: „Lassen Sie das sein“

dpa/lsw Stuttgart. Baden-Württembergs SPD-Fraktionschef Andreas Stoch warnt vor ausgelassenen Partys am Wochenende kurz vor den anstehenden neuen Corona-Beschränkungen... mehr...