Das dicke Plus für Eltern und Babys

Mit den Eltern-Baby-Kursen in Backnang gibt es nach zwei Jahren nun auch wieder eine Austauschplattform für Väter und Mütter.

Bei den Elba-Kursen des DRK kommen Babys und Eltern in Kontakt. Foto: S. Freiling

© DRK

Bei den Elba-Kursen des DRK kommen Babys und Eltern in Kontakt. Foto: S. Freiling

Backnang. Das Coronavirus hat das Kursangebot für junge Eltern stark eingeschränkt. Gemeinsame Gruppenstunden, Spiele, Ratschläge, Angebote und vor allem diese wichtigen Austauschrunden für Eltern fanden kaum statt. „Dies kam in den vergangenen Jahren viel zu kurz“, sagt Gruppenleiterin Gabi Dürrwächter von Famfutur in Backnang. Sie freut sich, dass das Familienzentrum und das Rote Kreuz Rems-Murr bald wieder Kurse für Eltern in besonderen Lebenslagen anbieten.

„Unsere Kurse bieten Raum und Zeit für Mütter und Väter und ihre Babys im ersten Lebensjahr“, sagt Gabi Dürrwächter. Ihr „Eltern-Baby-Kurs Plus“ vermittle Informationen über die kindliche Entwicklung, verpackt in einen netten und informativen Kurs, den sie auch als „Austauschplattform für Eltern“ bezeichnet. Hier treffen sich Eltern in besonderen Lebenslagen, die nach der Geburt vor besondere Probleme gestellt werden und daher mehr Hilfe benötigen als Familien, die über ein größeres privates Unterstützungsnetzwerk verfügen.

Rund zwei Jahre musste das Angebot pausieren. Mit einem Hygienekonzept wollen Gabi Dürrwächter und Cordula Friederich nun endlich wieder durchstarten. Ihr Angebot sei nicht nur stark, was die Inhalte betrifft, sondern schaffe Bindungen und Verbindungen. Die Bindung zum Kind werde verstärkt, im Kurs gebe es die Chance, zur Ruhe zu kommen und intensiv Zeit mit dem Kind zu verbringen und Achtsamkeit für die kindlichen Bedürfnisse zu entwickeln. Verbindungen werden ermöglicht, weil sich die Eltern untereinander zu vielen Themen rund um die frühkindliche Entwicklung austauschen können und fachkundige Informationen von der Kursleitung erhalten. Neue Kontakte und Netzwerke mit anderen Familien werden geknüpft – und natürlich sei es auch schön, wenn sich die Babys begegnen und sich vielleicht auch die ein oder anderen Dinge abgucken können.

Über mehrere Wochen können sich Eltern gemeinsam treffen und sich über alle mögliche Fragen austauschen und den Rat der Expertinnen einholen. Die beiden pädagogischen Fachkräfte bieten den Kurs seit zehn Jahren an. Sie wissen, dass in diesem Umfeld langfristige Freundschaften entstanden sind. Natürlich geht es auch um ganz handfeste Themen.

„Wir geben Informationen zu Beikost, Ernährung, Stillen, Sicherheit im Haushalt, Kinderkrankheiten und mehr“, sagt Cordula Friederich. Bewegungs- und Spielangebote werden ebenfalls gemacht. „Es geht darum, sich mit den Kindern zu beschäftigen und sie dabei zu fördern.“ Die beiden Frauen betonen, dass natürlich auch Väter herzlich willkommen sind. Bei Sprachproblemen können zudem Dolmetscher teilnehmen. Ein Hygienekonzept wurde erstellt und wird laufend angepasst.

„Wir wollen, dass alle Kinder mit all ihren Sinnen die Welt entdecken“, sagt Gabi Dürrwächter. Und so wird bei den Elba-Plus-Kursen nicht nur viel geredet, sondern vor allem auch erlebt, angefasst und ausprobiert. Auch die Sprachentwicklung steht im Fokus, ergänzt Cordula Friederich. Vorlesen sei extrem wichtig – auch weil dies die Bindung zum Kind stärke. Mit Spielen und vielen Tipps wollen sie Eltern sensibilisieren, wie wichtig und wie einfach es ist, Kinder jeden Tag zu fördern.

Auch die Mütter und Väter sollen konkret profitieren und gestärkt werden und „Achtsamkeit gegenüber sich selbst entwickeln. Denn nur dann können die Eltern stabil und kraftvoll nach den Kindern gucken.“ Von einem Besuch bei Elba Plus haben daher alle etwas, auch die beiden Gruppenleiterinnen. „Wenn ich über unser Angebot rede, kriege ich schon wieder richtig Lust auf unseren Kurs!“, sagt Cordula Friederich und lacht.

Drei neue Starttermine

Inhalte Bei den Eltern-Baby-Plus-Kursen erhalten Eltern ausführliche Informationen über Säuglingspflege, Entwicklungsschritte der Kleinen, Ernährung, Sicherheit im Haushalt, Kinderkrankheiten und Hausapotheke, Betreuungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, Spielanregungen für zu Hause und mehr. Der Kurs für Eltern in besonderen Lebenslagen ist kostenlos.

Termine Für 2022 sind drei Kurse mit jeweils zehn Treffen geplant. Der erste Kurs beginnt am 26. Januar. Die anderen starten am 4. Mai und am 28. September, immer mittwochs von 9.30 bis 11 Uhr. Die Fachkräfte freuen sich auf Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr. Coronatests vor Ort sind möglich. Dies sollte vorher besprochen werden. Veranstaltungsort ist das Familienzentrum Famfutur in Backnang. Infos bei Gabi Dürrwächter, g.duerrwaechter@kinderundjugendhilfe-bk.de und 07191/3419-123, sowie auf www.famfutur-bk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Maximilian Friedrich begrüßt im vergangenen August die Besucher beim Oberliga-Spiel der TSG Backnang gegen die Stuttgarter Kickers. Um beim Spiel dabei sein zu können, hatte sich der Backnanger OB von der Hochzeit eines guten Freundes verabschiedet. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Auch der OB hat ein Recht auf Freizeit

Bürgermeister, ein Traumberuf? Für viele Absolventen der Verwaltungshochschulen gilt das heute nicht mehr. Ein Grund für das nachlassende Interesse ist die hohe zeitliche Belastung, die das Amt mit sich bringt. Aber muss ein Stadtoberhaupt wirklich immer im Dienst sein?

Stadt & Kreis

Sieht simpel aus, ist aber verzwickt

Schwimmstars wie Florian Wellbrock gleiten elegant durch das Wasser und wirken dabei ziemlich entspannt. Tatsächlich sind die Bewegungsabläufe beim Kraulen komplex, wie die Teilnehmer am Fortgeschrittenenkurs im Wonnemar immer wieder aufs Neue spüren.

Stadt & Kreis

Das Bauamt in Auenwald ist wieder besetzt

Pierre Mayer leitet das seit Jahren – mit kurzen Unterbrechungen – verwaiste Amt seit drei Wochen. Am kommenden Montag wird der 31-Jährige erstmals in seiner neuen Funktion an einer Gemeinderatssitzung teilnehmen. Der gebürtige Backnanger wohnt seit einem Jahr in Auenwald.