Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Demonstrationen nach Urteil im Köthen-Prozess

dpa Köthen.

Nach dem Urteil im Prozess um den Tod eines jungen Mannes sind in Köthen Rechte und Gegendemonstranten auf die Straße gegangen. Etwa 180 Teilnehmer einer rechtsgerichteten Spontandemonstration, darunter 70 bis 80 bekannte Rechtsextreme, gingen in Richtung des Tatorts, an dem im September ein 22-Jähriger zu Tode gekommen war. Das sagte Oberbürgermeister Bernd Hauschild. Für eine Gegendemonstration des Bündnisses „Dessau Nazifrei“ versammelten sich zunächst rund 25 Menschen am Bahnhof der Stadt in Sachsen-Anhalt. Laut Polizei gab es keine Zwischenfälle.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2019, 18:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen