Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Aufzug fährt: Einzug der Bewohner steht bevor

Tüv-Abnahme im Apartmenthaus Dietrich Bonhoeffer in Backnang erfolgreich – Tag der offenen Tür für 15. September geplant

Pflegeheim-Geschäftsführer Eckart Jost. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Pflegeheim-Geschäftsführer Eckart Jost. Foto: A. Becher

Von Yvonne Weirauch

BACKNANG. Es gleicht einer Odyssee: Im Mai ist das neue Apartmenthaus Dietrich Bonhoeffer auf dem ehemaligen Krankenhausareal in Backnang eingeweiht worden. Der Neubau konnte zu jenem Zeitpunkt noch nicht in Betrieb genommen werden, da der Einbau des Aufzugs für Verzögerungen sorgte. Die Bewohner sollten im Juli einziehen. Dazu kam es nicht. Der Aufzug war gänzlich kaputt, ein Modul war hin und die Reparaturarbeiten nicht in Sicht. Wochen später wurde der Lift seitens der Einbaufirma Vestner Aufzüge GmbH unter die Lupe genommen und repariert, sodass ein weiterer angesetzter Tüv-Termin Anfang August eingehalten werden konnte. Allerdings mit keinem guten Ergebnis: Der Aufzug wies Mängel auf, die Gegengewichte waren nicht ausreichend. Und wieder machte sich Verzweiflung bei Pflegeheimgeschäftsführer Eckart Jost und seiner Stellvertreterin Sabine Laible breit (wir berichteten). Denn eines stand zu jenem Zeitpunkt fest: Ohne einen funktionierenden Aufzug gebe es keine Tüv-Abnahme und ohne Tüv-Abnahme wird keine Heimgenehmigung erteilt.

Doch jetzt atmet die Geschäftsleitung auf – wenn auch zugegebenermaßen verhalten: „Nach dem zweiten Besuch des Tüvs konnten die Mängel von den Monteuren der Einbaufirma relativ schnell behoben werden, sodass ein weiterer Abnahmetermin mit dem Tüv vereinbart werden konnte“, berichtet Eckart Jost. Dem Heimgeschäftsführer merkt man an, dass ihm ein Stein vom Herzen gefallen ist. „Bei diesem drittem Termin lief alles glatt. Der Aufzug ist abgenommen und der Prüfer sagte, dass das Material des Aufzugs und die Bauteile von hochwertiger Qualität wären.“ Das tröste zwar nur etwas ob der Tatsache, dass der Aufzug so lange nicht lief, „aber ich freue mich trotzdem über diese Aussage“, gibt Eckart Jost zu. Was er dagegen kaum sagen mag: „Nachdem der Aufzug ein paarmal gefahren war, versagte er wieder seinen Dienst.“ Aber – nichts Dramatisches, wie sich herausstellte. „Jetzt“, und das sagt Eckart Jost mit festem Ton, „fährt der Aufzug.“

Derzeit werden die Möbel, die in den vergangenen Wochen mit Folie umhüllt im Erdgeschoss abgestellt waren, mit dem Lift in die oberen Räume transportiert. Nachdem Eckart Jost schon zweimal einen geplanten Tag der offenen Tür absagen musste, ist er nun zuversichtlich, dass der nächste angesetzte Termin stattfindet: „Geplant haben wir den Tag der offenen Tür nun für Sonntag, 15. September. Der Umzug für unsere Bewohner in das Apartmenthaus Dietrich Bonhoeffer ist dann für den 16. und 17. September angedacht.“

Nach der ganzen Aufregung um den Aufzug ist der Heimgeschäftsführer nun froh, dass „endlich Land in Sicht ist“. Nicht auszudenken wäre es gewesen, wenn jetzt wieder „etwas schief gegangen wäre und sich der Umzug noch weiter verzögert hätte“.

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!