Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Mittwoch startet verregnet und endet freundlich

dpa/lsw Stuttgart. Einigen Wind, etwas Regen, aber teilweise auch viel Sonnenschein - im Südwesten wird es in den nächsten Tagen oft wechselhaft. Der Mittwoch starte mit dichten Wolken und verbreitet Regen, sagte Paul Dilger, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Zuerst in Baden, etwas später in Württemberg werde es im Laufe des Tages jedoch trocken. Am Nachmittag komme dann auch die Sonne raus. Zunächst frischer und im Bergland stürmischer Wind lasse zum Abend hin ebenfalls deutlich nach. Dazu erwarten die Meteorologen Temperaturen zwischen einem Grad im höheren Bergland und zehn Grad in der Kurpfalz. In der Nacht könnte es im ganzen Land wieder leicht regnen, oberhalb von 800 Metern auch schneien, erklärte Dilger.

Eine Narzisse blüht auf einem Feld. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Eine Narzisse blüht auf einem Feld. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Der Donnerstag präsentiere sich zweigeteilt: Im Norden des Landes erwarten die Meteorologen viele Wolken, kaum Sonne und am Vormittag auch etwas Regen, in der Südhälfte hingegen soll es trocken und freundlich werden. Ganz im Süden strahlt die Sonne den Prognosen zufolge am meisten. Die Temperaturen klettern dazu auf Werte zwischen vier Grad im höheren Bergland und zwölf Grad im Rheintal. Nach einer nassen und windigen bis stürmischen Nacht soll auch der Freitag heiter, trocken und nicht allzu windig werden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2020, 08:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen