Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Der weiße Blitz“ ist tot: Heinz Fütterer gestorben

dpa Elchesheim-Illingen.

Der frühere Sprint-Star Heinz Fütterer, genannt „Der weiße Blitz“, ist tot. Dies bestätigte am Sonntag sein Sohn Marc der Deutschen Presse-Agentur. Fütterer starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 87 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit zuhause im badischen Elchesheim-Illingen. Fütterer stellte 1954 den 100-Meter-Weltrekord von Jesse Owens ein, als er in Japan handgestoppte 10,2 Sekunden rannte. Fütterer war zwischen 1954 und 1958 dreimal Europameister und holte Olympia-Bronze 1956 mit der deutschen 4 x 100-Meter-Staffel.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen