Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Deutschland-Tour der Radprofis kann 2020 nicht stattfinden

dpa/lby Nürnberg. Die Deutschland-Tour der Radprofis mit dem Finalort Nürnberg kann wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden. Die bereits fest geplante Rundfahrt von Stralsund bis nach Franken soll nun 2021 mit gleicher Strecke nachgeholt werden, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Für 2020 war die Rundfahrt von 20. bis 23. August angesetzt; aber in Deutschland sind Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt.

Der Deutsche Pascal Ackermann fährt bei der Deutschland Tour ins Ziel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Der Deutsche Pascal Ackermann fährt bei der Deutschland Tour ins Ziel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

„So groß die Enttäuschung auch ist, aber unter den aktuellen Umständen und mit der Entscheidung der Bundesregierung kann die Deutschland Tour in diesem Jahr leider nicht stattfinden“, sagte Geschäftsführer Claude Rach laut Mitteilung.

„Die Freude auf die Deutschland Tour ist ungebremst. Aber in der derzeitigen Lage ist ein Fest, bei dem tausende Zuschauer und Sportler großen Radsport feiern, nicht denkbar“, sagte Nürnbergs Sportbürgermeister Klemens Gsell (CSU). „Umso größer wird nun die Vorfreude auf 2021. Auch wenn noch administrative Prüfungen und Gespräche in unseren Gremien vorausgehen, bin ich sehr zuversichtlich, dass die Verschiebung gelingt.“

Die diesjährige Absage hat bei Deutschlands größtem Etappenrennen Auswirkungen bis ins übernächste Jahr. Das für 2021 geplante Finale in Stuttgart soll demzufolge um ein Jahr verschoben werden. Die Stadt sei „offen für eine Verlegung des ursprünglich für 2021 in der Landeshauptstadt geplanten Finales der Schlussetappe der Deutschland Tour ins Jahr 2022“, sagte Martin Schairer, der Stuttgarter Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 16:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!