Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

DFB verhängte Strafen von mehr als drei Millionen Euro

dpa Frankfurt/Main.

Der Deutsche Fußball-Bund hat in der vergangenen Saison Fehlverhalten der Fans in Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga mit Geldstrafen in Höhe von 3 269 500 Euro für die Vereine geahndet. Das berichtet der „Kicker“. Die höchste Einzelstrafe kassierte demnach der Hamburger SV mit 150 000 Euro für das Abbrennen von Pyrotechnik durch seine Anhänger im Derby gegen den FC St. Pauli. Der HSV führt die Strafenliste aller Clubs mit insgesamt 294 150 Euro an, gefolgt von Borussia Dortmund.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2019, 09:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen