Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Fotosafari geht weiter

„Blende“-Einsendeschluss ist der 29. September: „Verkehrte Welt“, „In Bewegung“ und „Schöne analoge Welt“ sind die Themen

Der Zeitungsleser-Fotowettbewerb Blende 2019 ist voll im Gange. Bis zum Einsendeschluss am 29. September bleibt noch jede Menge Zeit, sich mit den Themen „Verkehrte Welt“, „In Bewegung“ und „Schöne analoge Welt“ (Jugendthema) fotografisch auseinanderzusetzen.

Brücke in Achterbahn-Design: Andreas Roth hat dieses außergewöhnliche Motiv zum Thema „Verkehrte Welt“ auch noch ganz besonders umgesetzt.

Brücke in Achterbahn-Design: Andreas Roth hat dieses außergewöhnliche Motiv zum Thema „Verkehrte Welt“ auch noch ganz besonders umgesetzt.

Von Ingrid Knack

BACKNANG. Manchmal kann es eine schwierigere Herausforderung als ursprünglich gedacht sein, sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen, das man sich nicht selbst ausgesucht hat. Deshalb hier ein paar Anregungen zum Thema „In Bewegung“. Dabei geht es zunächst darum, sich von beweglichen Fotomotiven faszinieren zu lassen. Ob es nun Sportler oder Musiker in Aktion sind oder Objekte wie fließendes Wasser oder fahrende Autos – vieles ist hier möglich. Und zu jedem Thema gibt es auch noch zahlreiche Variationen: Bevor man den Auslöser betätigt, kann man sich zum Beispiel Gedanken über den favorisierten Schwerpunkt machen: Das können etwa die generelle Bewegung an sich wie beim Großstadtgewimmel, einzelne Elemente wie Wassertropfen oder ein bestimmter Part der Bewegung wie ein bremsendes Auto sein. Um zum Beispiel die Dynamik eines Sportlers einzufangen, ist es ratsam, sich mit der entsprechenden Sportart vertraut zu machen. Denn hier gilt, im richtigen Moment die typische Bewegung des Akteurs einzufangen. Pauschale Einstelltipps sind aufgrund der unterschiedlichen Disziplinen eher schwierig.

Die Auswahl des richtigen Objektivs hängt von der Sportart ab. Fotografiert man von einer größeren Distanz aus wie beim Fußball oder Baseball, benötigt man ein Objektiv mit hoher Brennweite (oft zwischen 100 und 400 Millimeter). Steht der Fotograf näher am Ort des Geschehens wie beim Dart oder Golfen, reicht ein Objektiv mit kleiner Brennweite (18 bis 55 Millimeter).

Beim Thema „Verkehrte Welt“ gibt es unendlich viele Variationen. Dabei kann man gerne auch an Doppeldeutigkeiten denken: Was verkehrt ist, entscheidet der Fotograf. „Schöne analoge Welt“ ist das Jugendthema 2019. Auch dies kann eine richtig spannende Fotosafari werden.

Zu den Veranstaltern des 45. Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs gehören schon seit vielen Jahren auch die Backnanger Kreiszeitung sowie natürlich die Prophoto GmbH – das Tochterunternehmen des Photoindustrie-Verbands (PIV). Teilnahmeberechtigt sind Fotoamateure. Zu den Amateurfotografen zählen all jene, deren Einnahmen aus der Fotografie nicht steuerpflichtig sind. „Blende“-Teilnehmer werden auch dann zu den Amateurfotografen gezählt, wenn sie gelegentlich ihre Fotografien zum Verkauf anbieten oder beispielsweise über eine eigene Fotohomepage verfügen. Menschen unter 14 Jahren benötigen für die Teilnahme eine Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten. Im „Blende“-Online-Tool ist diese Einwilligung abzugeben. Mit seiner Teilnahme bestätigt der Einsender, dass die eingereichten Fotos von ihm selbst und nach Januar 2018 aufgenommen wurden, dass er sich bei keiner anderen Zeitung an „Blende“ beteiligt und alle Bildrechte bei ihm liegen. Der Teilnehmer überträgt dem Zeitungsverlag und der Prophoto GmbH die unbeschränkten Nutzungsrechte an den Fotos. Alle Bildrechte verbleiben im Übrigen beim Teilnehmer. Die Preisträger werden von einer Zeitungsjury ermittelt. Sämtliche prämierten Fotos und alle Aufnahmen von Jugendlichen bis 18 Jahre reicht die BKZ zur bundesweiten Endausscheidung von „Blende“ ein. Bisher räumten unsere Leser stets Preise ab.

Die elektronisch eingereichten Fotos für den „Blende“-Fotowettbewerb müssen bestimmte Richtlinien erfüllen. Die minimale Seitenlänge beträgt 800 Pixel (px). Die maximale Seitenlänge darf 4000 Pixel (px) nicht überschreiten. Sobald ein JPEG-Foto mit einer Seitenlänge größer als 800 Pixel und kleiner als 4000 Pixel hochgeladen wird, funktioniert der Upload. Die maximale Bildgröße darf acht Megabyte nicht überschreiten. Wünschenswert ist: Da die Fotos auch gedruckt werden sollen, sollten diese eine Auflösung von 300 dpi besitzen. Angaben darüber, wo das Foto aufgenommen wurde und was es zeigt, sind erwünscht, genauso wie ein Bildtitel.

Bücher, Bücher, Bücher: Eine sehr schöne Seite der analogen Welt. Foto: David Reichel

Bücher, Bücher, Bücher: Eine sehr schöne Seite der analogen Welt. Foto: David Reichel

Die Fotosafari geht weiter

© Bernd

Info
Online-Tool und Preise

Auf der Seite www.bkz.de gelangt man unter „Aktionen“ auf dem Reiter „Blende 2019“ zum Online-Tool, um sich anzumelden.

Die BKZ lobt pro Thema drei Geldpreise aus. Für das Siegerbild gibt es jeweils 100 Euro, für das zweitplatzierte 75 Euro und für den dritten Platz 50 Euro. Darüber hinaus winken Sonderpreise.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Marco Holzwarth aus Kleinaspach wünscht sich, dass die Arbeit der Landwirte in der Bevölkerung wieder mehr Anerkennung findet. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Stiller Protest auf den Feldern

Mit grünen Kreuzen ein Zeichen setzen – Landwirt Marco Holzwarth aus Aspach: „Man ist für viele nur der dumme Bauer“