Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Gesprächspartner

Katrin (58, Name geändert) Sie pflegt Mutter (83) und Vater (89) seit zehn Jahren. Beide haben Pflegegrad 3 und sind an Demenz erkrankt, leben aber noch in der eigenen Wohnung in Stuttgart. Ein ambulanter Pflegedienst kommt morgens und abends, mittags gibt es Essen auf Rädern. Mindestens zwölf Stunden pro Woche ist Katrin im Einsatz, in Krisensituationen sind es doppelt so viele Stunden.

Marie(61, Name geändert) Sie hat den dementen Vater, der vor einem Jahr im Alter von 92 Jahren verstorben ist, neun Jahre lang versorgt, zuerst in dessen Wohnung in Stuttgart. Die letzten Jahre verbrachte er im Pflegeheim.

Das Gespräch fand im Advent in der Evangelischen Gesellschaft (eva) in Stuttgart statt. Gütnher Schwarz leitet dort die Fachberatung Demenz mit Angehörigengesprächskreisen, Betreuungsgruppen und Helferkreis.

Die Fachberatung ist erreichbar über die Webseite www.alzheimerberatung-stuttgart.de (StN)

Zum Artikel

Erstellt:
31. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!