Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Kommunal- und Europawahl im Überblick

+++ Alle Ergebnisse und Entwicklungen im Ticker +++

An dieser Stelle informieren wir über die Europa- und Kommunalwahl im Verbreitungsgebiet der Backnanger Kreiszeitung am 26. Mai. Der Artikel wird laufend aktualisiert

Symbolfoto: Holger Lang/pixelio.de

© Holger Land/pixelio.de

Symbolfoto: Holger Lang/pixelio.de

21.10 Uhr Damit endet nun unsere Berichterstattung im Ticker zu den Wahlen vom Sonntag.

21.00 Uhr Das Gesamtergebnis ist da: CDU 23,3 Prozent, SPD 14,2 Prozent, Freie Wähler 18,9 Prozent, Grüne 17,9 Prozent, FDP-FW 12,6 Prozent, AfD 8,5 Prozent, Linke 2,5 Prozent, ÖDP 1,8 Prozent, F2 - für Fellbach 0,2 Prozent. Damit erhält die CDU 21 Sitze, die SPD 13, die Freien Wähler 18, die Grünen 16, FDP-FW 11, AfD 8, Linke 2 und ÖDP 2. Ausgleichssitze sind hier bereits eingerechnet.

20.20 Uhr Im Wahlkreis 3 (Schorndorf mit Winterbach) liegen CDU (21,3 Prozent), SPD (20,3 Prozent) und Grüne (19,5 Prozent) ganz eng beieinander. Je zwei Direktmandate gibt es für CDU und SPD, je eines für Freie Wähler, Grüne, FDP-FW und AfD. Das beste Ergebnis erzielt OB Matthias Klopfer (SPD): 10728 Stimmen.

20.00 Uhr Im Wahlkreis 2 (Fellbach) erlebt die CDU ein Fiasko: Dort sackt sie auf dürftige 17,7 Prozent ab. Es triumphiert mit 27,5 Prozent die FDP-FW vor den Grünen mit 19,8 Prozent, die jeweils zwei Direktmandate holen. CDU, SPD, Freie Wähler und AfD holen je einen Sitz.

19.30 Uhr Im Wahlkreis 4 (Waiblingen) liegen die Freien Wähler mit 20,9 Prozent knapp vor den Grünen und der CDU mit jeweils 20,8 Prozent. Das höchste Ergebnis holt Waiblingens OB Andreas Hesky (Freie Wähler) mit 14669 Stimmen. Jeweils zwei Mandate gehen an CDU, SPD, Freie Wähler und Grüne, jeweils einer an die FDP-FW und die AfD.

19.00 Uhr Nun ist auch der Wahlkreis 12 (Aspach, Weissach im Tal, Auenwald, Allmersbach im Tal, Althütte, Kirchberg an der Murr, Burgstetten) da. Ergebnis: CDU 26,9 Prozent (gewählt sind Reinhold Sczuka und Jörg Schaal), SPD 12,8 Prozent (Jürgen Hestler), Freie Wähler 18,1 Prozent (Ian Vincent Schölzel), Grüne 15,9 Prozent (Willy Härtner), FDP-FW 11,2 Prozent (Gudrun Senta Wilhelm), AfD 11,2 Prozent (Christian Throm).

17.00 Uhr Im Wahlkreis 9 (Remshalden, Plüderhausen, Urbach) liegt die CDU mit 22,6 Prozent nur knapp vor den Freien Wählern mit 20,7 Prozent. Trotzdem reicht es für die CDU noch zu zwei Mandaten.

15.30 Uhr Nachzutragen ist für den Wahlkreis 5 (Winnenden): Dort liegt OB Hartmut Holzwarth (CDU) in Front. Ein Direktmandat gibt es auch für den Landtagsabgeordneten der Grünen, Willi Halder. Im Wahlkreis 6 (Weinstadt) räumt OB Michael Scharmann (Freie Wähler) ab. Im Wahlkreis 7 (Kernen, Korb) liegt der Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann (FDP/FW) in Front, gefolgt von Astrid Fleischer (Grüne). Ein weiterer Sitz geht an Kernens Bürgermeister Stefan Altenberger (Freie Wähler). Im Wahlkreis 8 (Leutenbach, Schwaikheim, Berglen) holt Berglens Bürgermeister Maximilian Friedrich (Freie Wähler) wieder einen Sitz, gefolgt von Christine Besa (Grüne) und dem Schwaikheimer Bürgermeister Gerhard Häuser (Freie Wähler).

15.20 Uhr Im Wahlkreis 10 (Rudersberg, Welzheim, Alfdorf, Kaisersbach) haben die Freien Wähler mit 37,2 Prozent die CDU mit 20,7 Prozent klar abgehängt. Rudersbergs Bürgermeister Raimon Ahrens und Kaisersbachs Bürgermeisterin Katja Müller (beide von den Freien Wählern) haben dort die höchsten Stimmenzahlen.

14.55 Uhr Nun ist auch das Ergebnis für den Wahlkreis 11 Oberes Murrtal da. Die CDU erreicht 32,4 Prozent (gewählt sind Armin Mößner und Christoph Jäger), SPD 11,7 Prozent (Edgar Schäf), Freie Wähler 20,7 Prozent (Bernhard Bühler), Grüne 17,3 Prozent (Bernd Messinger), FDP-FW 3,1 Prozent, AfD 10 Prozent, Linke 2,4 Prozent, ÖDP 2,4 Prozent.

9.10 Uhr Der Wahlmarathon geht weiter. Heute werden die Ergebnisse der Kreistagswahl erwartet. Der Wahlkreis 1 Backnang liegt vor. Da gehen zwei Sitze an die CDU (37,5 Prozent – Frank Nopper, Ute Ulfert), einer an die SPD (19,0 Prozent – Gernot Gruber), einer an die Grünen (15,3 Prozent – Ulrike Sturm), einer an die FDP-FW (10,3 Prozent – Charlotte Klinghoffer) und einer an die AfD (8,8 Prozent – Michael Malcher).

21.00 Uhr Damit verabschiedet sich die Redaktion für heute. Wir melden uns morgen wieder, dann stehen die Ergebnisse der Kreistagswahl an.

20.30 Uhr Auch die Wahl der Ortschaftsräte ist heute ausgezählt worden. Für die fünf Stadtteile ergibt sich folgende Zusammensetzung: Heiningen: Heininger Bürger 5, Freie Wähler Heiningen 3; Maubach: Gemeinsame Mitte Maubach 4, Maubacher Bürgerliste 4; Steinbach: Bürger für Steinbach 3, Liste 3 1, Wählervereinigung Steinbach 4; Strümpfelbach: Freie Liste Strümpfelbach 3, Neue Liste Strümpfelbach 5; Waldrems: Aktives Waldrems 5, Freie Wählervereinigung Waldrems 3.

17.30 Uhr Der Backnanger Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen: Für die CDU: Dr. Ute Ulfert (15.439), Rolf Hettich (7.406), Manuel Häußer (7.310), Dr. Gerhard Ketterer (6.288), Andreas Rupp (5.156), Sabine Kutteroff (5.051), Ernst Kreß (5.042). Für die SPD: Heinz Franke (8.482), Siglinde Lohrmann (5.633), Armin Dobler (5.063), Simone Kirschbaum (4.139), Pia Täpsi-Kleinpeter (3.794). Für die Grünen Melanie Lang (8.326), Wilfried Härtner (7.540), Ulrike Sturm (4.341), Juliana Eusebi (4.102), Willy Lachenmaier (3.915). Für die CIB: Dr. Lutz-Dietrich Schweizer, Lutz-Dietrich (6.717), Meike Ribbeck (2.144). Für die AfD Steffen Siggi Degler (3.398), Michael Malcher (2.929). Für die BfB/FDP: Charlotte Klinghoffer (6.502), Karl Scheib (4.679), Jörg Bauer (4657). Für die BIG: Erdal Demir (627). Für die Backnanger Demokraten Volker Dyken (1.741).

17.05 Uhr Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl in Auenwald stehen fest: Die Bürgerliche Wählervereinigung Auenwald zieht mit 7 Kandidaten in den Gemeinderat (Andreas Weber, Barbara Hirzel, Andreas Kleinknecht, Gerold Remlinger, Sybille Hönnige, Raban Hoffmann, Eugen Holzwarth), die Unabhängige Wählergemeinschaft Auenwald bekommt 4 Sitze (Markus Bäßler, Franz Matyas, Tanja Aberle, Ulrich Zanker), die Freie Wählervereinigung ergattert zwei Sitze (Karl Meister, Dr. Wolfram Gruner) und die Neue Liste Auenwald, die zum ersten Mal zur Wahl angetreten ist, ist gleich mit 5 Sitzen dabei (Jochen Winter, Volker Wengert, Nicole Birkenbusch, Sabrina Schober, Jochen Wieland). Die Wahlbeteiligung lag bei 54,91 %.

17.02 Uhr Jetzt liegt auch das Ergebnis der Gemeinderatswahl Backnang vor. Demnach verteilen sich die Sitze folgendermaßen: CDU 7 (-2), SPD 5 (-1), Grüne 5 (+1), Bürgerforum 3 (-1), Christliche Initiative Backnang 2, AfD 2 (+2), Backnanger Demokraten 1 (+1), BIC 1 (+1).

16.53 Uhr Großerlach hat ausgezählt. Die Sitze sind wie folgt verteilt: Freie Wählervereinigung 4 Sitze (Hans Wohlfarth, Andreas Haag, Rainer Dietrich, Klaus Kugler); Unabhängige Wählerliste 4 Sitze (Markus Zick, Simone Kurz, Eckart Fritz, Renate Holch-Weber), Unabhängige Liste 2 Sitze (Eva Pfeil, Fabian Noller). Die Wahlbeteiligung lag bei 59,63 Prozent.

16.50 Uhr Auch der Gemeinderat in Backnang ist nun gefunden. Die Ergebnisse folgen in Kürze.

15.50 Uhr In Spiegelberg, Großerlach, Auenwald und Backnang werden noch kräftig Stimmen gezählt. Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl liegen noch nicht vor.

14.58 Uhr Das erste Ergebnis zur Kreistagswahl aus dem Wahlkreis Winnenden steht bereits fest. Demnach erhält die CDU zwei Sitze (Hartmut Holzwarth, Bettina Jenner-Wanek), die Freien Wähler im Rems-Murr-Kreis (Norbert Sailer), die Grünen (Willi Halder) und die FDP/Freie Wähler (Werner Häfele) erhalten jeweils einen Sitz im Kreistag. Die CDU erhielt im Wahlkreis Winnenden 27,47 %, SPD 9,08 %, die Freien Wähler 20,02 %, die Grünen 20,20 %, FDP/Freie Wähler 11,83 %, AfD 7,95 %, Die Linke 2,54 %, ÖDP 0,91 %.

14.30 Uhr Das vorläufige Endergebnis zur Wahl des neuen Murrhardter Gemeinderats steht fest. Herbe Verluste muss auch dort die SPD hinnehmen: Die Fraktion hat einen ihrer vier Sitze verloren. Gewinner ist die Unabhängige Liste, sie erhält ein Mandat mehr. Von den Prozentzahlen her leichte Gewinne hat die CDU-FWV zu verzeichnen, deutlicher zugelegt haben die Murrhardter Demokraten Alternative Liste/Die Grünen, was sich aber in der Sitzanzahl nicht niederschlägt. Gewählt sind für die CDU-FWV (33,17 Prozent) Andreas Winkle, Georg Devrikis, Susanne Barreuther, Mario Brenner, Rolf Kirschbaum und Klaus Lang. Bei den Sozialdemokraten (14 Prozent) ziehen Edgar Schäf, Elisabeth Zenker und Sonja Allinger-Helbig ins Stadtparlament ein. Das Fraktionsteam der Unabhängigen Liste (27,82 Prozent) besteht aus Markus Blank, Wolfgang Hess, Klaus-Peter Dörrscheidt, Brigitte Kübler und Rainer Hirzel. Die MDAL/Die Grünen sind mit Gerd Linke, Martin Stierand, Ralf Nentwich und Hartmann Widmaier im Gemeinderat vertreten.

14.23 Uhr Und so stimmte Weissach im Tal bei der Kreistagswahl ab: CDU: 25,80 % SPD: 14,57 % DIE FREIEN: 25,06 % GRÜNE: 13,83 % FDP-FW: 6,75 % AfD: 10,41 % DIE LINKE: 2,26 % ÖDP: 1,34 %. Bei den Zahlen springt eine besonders ins Auge. 4.327 Stimmen bekam der Bürgermeister von den Weissacher Bürgern.

14.15 Uhr Auch die Ergebnisse der Gemeinderatswahl aus Kirchberg an der Murr liegen nun vor. Die Bürger Union Kirchberg musste einen Sitz abgeben, die Fraktion Gesundes Gemeinwesen Kirchberg konnte einen Sitz gewinnen. Der neu gewählte Gemeinderat setzt sitzt wie folgt zusammen: Bürger Union Kirchberg: Bernd Bosshart, Klaus Anstett, Gerd Bärlin, Dr. Reinhard Enge; Unabhängige Bürgerschaft Kirchberg: Christoph Berroth, Gebhard Kunzi, Ulrich Jäckle, Andrea Weiler; Freie Liste Kirchberg: Gudrun Senta Wilhelm, Martin Wolf, Manuela Vodopija; Gesundes Gemeinwesen Kirchberg: Erich Drexler, Carola Maier, Ulf Schmid. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,74 %.

14.11 Uhr Während einige Gemeinden schon in der Nacht ausgezählt haben, dauert es in anderen noch etwas. In Auenwald wird das Ergebnis der Gemeinderatswahl nicht vor 15.30 Uhr bekannt gegeben.

14.09 Uhr In Sulzbach an der Murr konnte die Unabhängige Bürgerliste ihr Ergebnis halten und stellt Dank 52,02 Prozent der Stimmen weiterhin sieben Gemeinderäte. Dies sind: Edelgard Löffler (3.058 Stimmen), Gabriele Plapp (1.977), Klaus Wasiliew (1,756), Martin Haas (1.433), Alexander Hübner (1.401), Reinhold Haag (1.173) und Karl-Heinz Buth (1.075). Die CDU-Freie Wähler kommt auf 32,66 Prozent der Stimmen und stellt künftig nur noch fünf Gemeinderäte, einen weniger als bisher. Gewählt wurden: Steffen Schmidt (1.689), Katja Erkert (1.160), Uwe Weber (1.015), Ulrich Boitin (886) und Joachim Magenau (879). Die erstmals angetretene Liste Bündnis 90/Die Grünen schaffte auf Anhieb 15,32 Prozent und damit zwei Plätze. Diese nehmen ein: Susanne Geyer (1.223) und Günter Schimpf (1.098).

13.55 Uhr Bei der Gemeinderatswahl in Aspach gab es folgende Ergebnisse: Die Freie Wählervereinigung Aspach hat mit 50,30 Prozent zum vierten Mal in Folge mehr als die Hälfte aller Stimmen und neun Sitze erreicht. Dahinter folgt mit 27,86 Prozent die CDU/Bürgerliche Wählerliste Aspach. Sie verliert einen Sitz und stellt künftig nur noch fünf Gemeinderäte. Die SPD hat einen Platz dazu gewonnen, künftig sind vier Sozialdemokraten im Gemeinderat vertreten. Das Ergebnis der SPD: 21,84 Prozent. Gewählt wurden: FWV: Richard Wiener (3.874 Stimmen), Markus Kälber (3.552), Joachim Goller (3.308), Gerd Raichle (3.249), Sonja Tränkle (2.809), Peter Theilacker (2.584), Markus Kaumeyer (2.294), Manuela Gassmann-Habele (2.127) und Daniel Jacobi (1.712). Für die CDU/BWL: Wolfgang Klenk (2.590), Johannes Schaaf (2.200), Peter Hanisch (2.080), Hannah Nothstein (1.345) und Andrea Schick (1.205). Für die SPD wurden gewählt: Wolfgang Schopf (2.943), Cordula Weeske (1.429), Udo Wruck (1.338) und Andrea Schünzel (1.267).

13.45 Uhr Die CDU/Freie Wählervereinigung hat in Weissach im Tal stark abgeschnitten (33,22 %). Dahinter schließt sich die Unabhängige Bürgerliste Weissach im Tal (25,42 %), die Liste Weissacher Bürger (21,88 %) und die SPAD (19,48 %). Die Wahlbeteiligung lag bei 64,25 %.

13.36 Uhr Wenig überraschend ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Oppenweiler. Die Sitzverteilung bleibt gleich. Die Freie Gemeindeliste Oppenweiler hat weiterhin acht Sitze (gewählt sind Gudrun Rauh, Alexander Stoppel, Steffen Rosenke, Harald Pfitzenmaier, Thomas Bühler, Thomas Wieland, Tim Jupe und Martin Horlacher), die Freie Wählervereinigung bekommt sechs Plätze (gewählt sind Erhard Friz, Heike Gruber, Gerlinde Stahl, Lucas Röhrle, Bianca Matena und Lino Perri).

13.29 Uhr Halbzeit in Backnang: 19 von 39 Wahlbezirken der Gemeinderatswahl sind ausgezählt. Hier der aktuelle Zwischenstand: CDU 29,1 %, SPD 17,2 %, Grüne 18,9 %, CIB 6,5 %, AfD 9,2 %, BfB/FDP 11,8 %, BIG 2,0 %, Backnanger Demokraten 3,8 %, DHDW 1,7 %.

12.21 Uhr Und so stimmten die Allmersbacher Bürger für den Kreistag ab: CDU: 26,81 % SPD: 12,66 % DIE FREIEN: 16,66 % GRÜNE: 19,11 % FDP-FW: 10,27 % AfD: 11,09 % DIE LINKE: 2,11 % ÖDP: 1,30 %.

11.43 Uhr Die zwei Listen im neu gewählten Gemeinderat in Allmersbach im Tal teilen sich die Sitze, jede Partei erhält sieben Sitze. Für die Unabhängige Wählervereinigung sitzen ab jetzt Markus Ziebart, Bettina Heigoldt, Jörg Adolph, Kai Tröbensberger, Sigune Berndt, Timo Herbst und Ingo Ehring im Gemeinderat, für die Neue Liste Allmersbach-Heutensbach sind es Walter Wötzel, Eberhard Bauer, Dr. Wolfgang Semmler, Wilfried Radatz, Nora Bauer, Kilian Peyer und Rebecca Reicherz. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,63 %.

10.15 Uhr Und so setzt sich der neu gewählte Gemeinderat in Burgstetten zusammen: Die Freie Wählervereinigung erhält 7 Sitze (Anja Geldner, Klaus Schwaderer, Gerhard Bollinger, Matthias Kößner, Hannes Ludwig, Carl Krauch, Johanna Paetzke), die Bürgervereinigung erhält 5 Sitze (Dr. Hans-Joachim Elzmann, Gisbert Krauter, Bernd Greiner, Dr. Manuel Gärtner, Jörd Guhr). Das bedeutet, die Freie Wählervereinigung konnte einen Sitz dazugewinnen, während die Bürgervereinigung einen abgeben musste. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,52 %.

10 Uhr In der Nacht wurde in den Gemeinden fleißig gezählt. Die ersten Ergebnisse der Gemeinderats- und der Kreistagswahlen. In Althütte lag die Wahlbeteiligung bei 65,09 %. Der neue Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen: Freie Wählervereinigung 8 Sitze (Reinhard Pfeil, Rudi Beck, Dietmar Bauer, Markus Rombold, Ilona Belz, Alfred Funk, Peter Heinle, Petra Tänzer), Bürgerliste 3 Sitze (Pascal Schwinger, Ute Wendel, Thomas Kuntz), Forum Althütte 2000 3 Sitze (Gabriele Gabel, Lucca Volkmer, Albrecht Block).

Wie Althütte bei der Kreistagswahl abgestimmt hat? CDU: 31,33 % SPD: 8,68 % DIE FREIEN: 13,04 % GRÜNE: 13,50 % FDP-FW: 13,66 % AfD: 13,74 % DIE LINKE: 3,88 % ÖDP: 2,18 %.

0.45 Uhr Ein langer Wahlabend geht zu Ende. Die Redaktion verabschiedet sich für heute. Morgen Vormittag geht es hier weiter mit den Ergebnissen der Gemeinderatswahlen.

0.41 Uhr Die zwölf Rems-Murr-Sitze in der Regionalversammlung verteilen sich damit wie folgt: CDU (3), Grüne (3), SPD (2), Freie Wähler (2), FDP (1) und AfD (1). Aus dem Raum Backnang sind der Backnanger OB Frank Nopper (CDU), Siglinde Lohrmann (SPD) sowie Renate Burkhardt-Schimpf und Ulrike Sturm (beide Grüne) gewählt. Für die abtrünnige FDP-Regionalrätin Gudrun Wilhelm mit ihrer neuen Liste „Freie Regionale Rems-Murr“ hat es hingegen nicht gereicht.

0.36 Uhr So, jetzt haben es auch die Weinstädter geschafft und wir präsentieren das Endergebnis der Regionalwahl im Rems-Murr Kreis: CDU 26,7 %, SPD 12,1%, Grüne 19,6 %, Freie Wähler 13,6 %, FDP 8,1 %, Die Linke 3,3 %, AfD 10,4 %, ÖDP 2,4 %, Piraten 1,4 %, Freie Regionale Rems-Murr 2,4 %.

00:18 Uhr Warten auf Weinstadt lautet heute Abend das Motto. Die Rems-Gemeinde ist die einzige, die noch immer kein Ergebnis der Regionalwahl gemeldet hat. Dafür haben wir aber schon mal das Endergebnis der Europawahl im Rems-Murr-Kreis: CDU 30,4%, SPD 13,5 %, Grüne 19,7 %&, FDP 8,4 %, Linke 2,8 %, AfD 11,5 %, Sonstige 13,7 %.

22.29 Uhr Die Regionalwahl in Backnang ist ausgezählt. Hier das Ergebnis: CDU 37,4 %, SPD 11,7 %, Grüne 19,2 %, AfD 11,2 %, FDP 5,1 %, Freie Wähler 4,5 %, Linke 2,9 %, ÖDP 2,4 %, Piraten 1,4 %, Freie Regionale Rems-Murr 4,0 %.

21.32 Uhr: Aus den meisten Gemeinden im Rems-Murr-Kreis liegen die Ergebnisse der Europawahl inzwischen vor. Es fehlen noch die Ergebnisse aus Korb, Leutenbach, Schorndorf, Waiblingen, Weinstadt und Winnenden,

21.28 Uhr Für die Kirchbergerin Gudrun Wilhelm dürfte es schwer werden, ihr Mandat in der Regionalversammlung zu verteidigen. Ihre neue Liste „Freie Regionale Rems-Murr“ liegt in Backnang zurzeit nur bei 4,1 %. Auch Regionalrätin Siglinde Lohrmann, die bei der SPD auf Listenplatz 2 steht, muss angesichts der hohen Verluste ihrer Partei zittern.

20.50 Uhr Inzwischen laufen auch die ersten Ergebnisse von der Regionalwahl ein. Spiegelberg meldet beispielsweise 22,9 Prozent für die CDU, 9,5 Prozent für die SPD, 14,5 Prozent für die Grünen, 10,7 Prozent für die Freien Wähler, 4,6 Prozent für die FDP, 2,8 Prozent für die Linke, 23,7 Prozent für die AfD, 4,6 Prozent für die ÖDP, 1 Prozent für die Piraten und 5,8 Prozent für die Freien Regionalen.

20.46 Uhr Aus Backnang kommt auch schon ein erstes Zwischenergebnis der Regionalwahl. 13 von 39 Wahlbezirken sind hier ausgezählt: CDU 36,0 %, SPD 12,1%, Grüne 18,6 %, FDP 5,2 %. AfD 11,9 %, Sonstige 16,2 %.

20.42 Uhr Jetzt liegt auch das vorläufige Endergebnis der Europawahl in Backnang vor: CDU 30,7 %, SPD 14,3 %, Grüne 19,9 %, AfD 13,0 %, FDP 7,2 %, Sonstige 15,0 %. Erfreulich ist die Wahlbeteiligung: Sie liegt bei 62,6 %, bei der Wahl 2014 lag sie nur bei 51,2 %.

20.15 Uhr Der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann zeigt sich mit dem Ergebnis für seine Partei zufrieden. Die Liberalen hätten sich stabilisiert. Das Ergebnis im Kreis werde wohl noch etwas besser ausfallen als auf Landes- und Bundesebene, erklärt er auch mit Blick auf die traditionelle Stärke der FDP im Remstal.

19.55 Uhr Burgstetten meldet: CDU 29,2 Prozent, SPD 12 Prozent, Grüne 21,5 Prozent, AfD 12,7 Prozent, FDP 8,2 Prozent, Sonstige 16,4 Prozent.

19.43 Uhr Ein erstes Teilergebnis zur Europawahl liegt aus der Gemeinde Aspach vor. Danach kommt die CDU auf 33,7 Prozent, die SPD erreicht 11,1 Prozent, Grüne 17,6 Prozent, AfD 13,5 Prozent, FDP 7,3 Prozent, Sonstige rund 17 Prozent.

19.43 Uhr In Backnang sind inzwischen 30 von 39 Wahlbezirken ausgezählt und der erste Trend bestätigt sich. Hier das Zwischenergebnis: CDU 30,5 %, SPD 14,1 %, Grüne 20,0 %, AfD 13,0 %, FDP 7,4 %, Sonstige 15,1 %

19.06 Uhr Wir haben ein erstes Zwischenergebnis der Europawahl in Backnang. 18 von 39 Wahlbezirken sind hier mittlerweile ausgezählt: CDU 30,1 %, SPD 14,6%. Grüne 19,3 %, AfD 13,5 %, FDP 7,3 %, Sonstige 15,2 %.

18:50 Uhr: Heute Abend wird zunächst die Europawahl und anschließend die Regionalwahl ausgezählt. Einige kleinere Gemeinden wollen danach auch gleich noch mit der Auszählung der Gemeinderatswahl beginnen. Aufgrund des komplizierteren Wahlverfahrens mit Kumulieren und Panaschieren dauert diese Auszählung allerdings deutlich länger. In Backnang und etlichen anderen Orten wird deshalb erst morgen damit begonnen.

18:18 Uhr: Werden sich die hohen Verluste für CDU und SPD auch im Rems-Murr-Kreis bestätigen? Die erste bundesweite ARD-Hochrechnung sieht so aus: CDU/CSU 27,9 %, SPD 15,6 %, Bündnis 90/Grüne 21,8 %, AfD 10,5 %, FDP 5,5 %, Linke 5,5 %, Sonstige 13,2 %.

18:11 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen, die Auszählung beginnt. Als erstes werden die Stimmzettel der Europawahl ausgezählt. Erste Ergebnisse aus dem Rems-Murr-Kreis werden gegen 19 Uhr erwartet.

Eine Übersicht aller Kandidaten ist hier zu finden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2019, 17:30 Uhr
Aktualisiert:
28. Mai 2019, 15:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Mamas müssen draußen bleiben

Zehn Jahre Papa-Kind-Turnen der TSG Backnang auf dem Hagenbach: Kinder und Väter werden mit der Zeit zu richtigen Teams