Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

dpa Mannheim.

Ob Geldbörsen, Handys, Endoskopie-Geräte oder Topfpflanzen - in deutschen Krankenhäusern wird gestohlen, was nicht niet- und nagelfest ist. Die Langfinger nutzen die Anonymität in den oft ausgedehnten Gebäudekomplexen aus - und die Wehrlosigkeit von Patienten. Der jährliche Schaden geht in die Millionen, wie eine Umfrage der dpa ergab. Die Krankenhäuser haben begrenzte Möglichkeiten, dem Treiben Einhalt zu gebieten: Sie müssen den Spagat üben zwischen Offenheit für die Besucher der Kranken und deren Sicherheit. Der Patientenverband mahnt schärfere Eingangskontrollen an.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 16:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen