Diebstahl im Krankenhaus: Trio gefasst

dpa/lsw Mannheim. Nach Diebstählen in einem Mannheimer Krankenhaus sind am frühen Montagmorgen eine 13-Jährige und zwei 19-jährige Männer festgenommen geworden. Sie waren zuvor von einem Sicherheitsmitarbeiter der Klinik auf einem Kontrollgang bemerkt worden, wie die Polizei mitteilte. Ein junger Mann war demnach dabei, in den Empfang einer Krankenstation einzusteigen. Als der Security-Mann das Mädchen und die beiden Männer ansprach, flüchteten sie - erfolglos.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Verdächtiger hatte zwei Stethoskope bei sich, die aus dem Diebstahl im Krankenhaus stammten. Dort waren nach Polizeiangaben zahlreiche Schränke geöffnet und im Gebäude Diebesgut verloren worden. Das Mädchen wurde in ein Kinderheim in Mannheim gebracht, das es vermisst gemeldet hatte. Gegen die beiden wohnsitzlosen 19-Jährigen wird nun wegen Verdacht des Diebstahls ermittelt. Zudem erwartet sie ein Bußgeld wegen des Verstoßes gegen die Corona-Ausgangssperre.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2020, 15:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!