Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Doppelte Strafe für Rotlichtsünder

Sechs Autofahrer fahren trotz Sperrung auf die B14

Symbolbild: Jens Büttner

© Jens Büttner

Symbolbild: Jens Büttner

LEUTENBACH (pol). Gleich doppelt bestraft wurden am gestrigen Nachmittag insgesamt sechs Autofahrer, die trotz einer roten Ampel auf die B14 in Richtung Backnang auffuhren. Die B 14 war zu diesem Zeitpunkt aufgrund eines Verkehrsunfalls im Leutenbachtunnel in Richtung Backnang gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, missachteten die sechs genannten Fahrer jedoch das Rotlicht und fuhren auf die B14 auf. Kurz vor der Einfahrt in den Tunnel wurden sie von einer Polizeistreife an der Einfahrt in den Tunnel gehindert. Neben dem Bußgeld, das auf die Verkehrssünder zukommt, mussten sie zudem eine erhöhte Wartezeit in Kauf nehmen, bis der Tunnel wieder geöffnet wurde. „Das Befolgen der Umleitung wäre in diesem Fall nicht nur der deutlich günstigere, sondern auch der wesentlich schnellere Weg gewesen“, heißt es von der zuständigen Polizeibehörde.

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2019, 09:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!