Drei Autobrände im Kreis Heidenheim: Brandstiftung vermutet

dpa/lsw Königsbronn.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach dem Brand dreier Autos in Königsbronn (Kreis Heidenheim) ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Der Schaden liege nach ersten Schätzungen bei rund 130 000 Euro, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Demnach entdeckten Passanten die Feuer am Montagabend. Die Brände konnten schnell gelöscht werden, zwei der drei Wagen wurden allerdings beschädigt. Die Polizei geht davon aus, dass jemand die Brände gelegt hat.

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2020, 07:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!