Drei Bewerber wollen Landrat im Kreis Rastatt werden

dpa/lsw Rastatt. Drei Männer kandidieren um das Amt des Rastatter Landrats. Am 12. Oktober stellen sich nach Angaben des Landratsamts vom Dienstag Christian Dusch (42), Direktor des Regionalverbands Südlicher Oberrhein, der Kuppenheimer Bürgermeister Karsten Mußler (55) und Schreiner Jürgen Erhard (56) aus Kuppenheim dem Kreistag zur Wahl. Vorgänger Toni Huber (CDU) war im Mai überraschend gestorben. Dusch und Mußler hatten schon vor mehreren Wochen angekündigt, kandidieren zu wollen.

CDU und Grüne haben dem Christdemokraten Dusch ihre Unterstützung zugesichert. Sie kommen auf 28 der 61 Sitze im Kreistag. Mußler ist von den Freien Wählern, die zwar 13 Vertreter in dem Gremium haben - als Kandidat darf Mußler aber nicht mitwählen. Zudem kann er voraussichtlich mit den vier Stimmen von FDP und der Gruppierung Für unser Rastatt rechnen. Erhard gilt als Außenseiter. Die SPD hat zehn Sitze im Kreistag. Die AfD ist mit fünf Abgeordneten in dem Kommunalparlament vertreten, die Linken mit einem Sitz.

© dpa-infocom, dpa:210907-99-128559/2

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2021, 17:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!