Drei Kinder bei Autounfall teils schwer verletzt

dpa/lsw Bretten.

Ein Einsatzwagen der Polizei fährt zu einem Unfallort. Foto: picture alliance/Holger Hollemann/dpa/Symbolbild

Ein Einsatzwagen der Polizei fährt zu einem Unfallort. Foto: picture alliance/Holger Hollemann/dpa/Symbolbild

Bei einer Kollision zweier Autos bei Bretten (Kreis Karlsruhe) sind die beiden Fahrerinnen und drei Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren teils schwer verletzt worden. Nach ersten Polizeiangaben führte am Mittwoch wohl ein Missverständnis zu dem Unfall: Bei einem Abzweig auf einer Kreisstraße wollte eine 57-jährige Autofahrerin gerade nach links abbiegen, als eine 30-Jährige in einem anderen Auto zu einem Überholmanöver ansetzte. So sei es zu einer Kollision gekommen, bei der auch die drei Kinder im Auto der 30-Jährigen teils schwere Verletzungen erlitten hätten, hieß es. Die Frauen und die Kinder kamen allesamt ins Krankenhaus.

Eines der beiden Unfallautos steht nach einer Kollision bei Bretten abseits der Straße. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa

Eines der beiden Unfallautos steht nach einer Kollision bei Bretten abseits der Straße. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2021, 19:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!