Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei Online-Betrüger bei Großrazzia festgenommen

dpa/lsw Stuttgart. Betrug mit Bahnfahrkarten ist eine beliebte Masche, um schnelles Geld zu machen. Nun hat die Bundespolizei einem Trio das Handwerk gelegt.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Bei einer großangelegten Razzia gegen mutmaßliche Betrüger hat die Bundespolizei drei Männer festgenommen. Die Männer in Alter von 26, 27 und 33 Jahren sollen mit illegal erlangten Kreditkartendaten regelmäßig Bahnfahrkarten im Internet gekauft und Waren in Onlineshops bestellt haben, wie eine Sprecherin am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Der angerichtete Schaden liege bei über 500 000 Euro.

Bei der Aktion waren 130 Einsatzkräfte beteiligt, die sieben Wohnungen in Fellbach, Göppingen, Burgstetten, Erbach, Altbach und zwei in Stuttgart durchsuchten. Die Bundespolizei habe über 5000 illegale Fahrkartenbuchungen und Online-Warenbestellungen ermittelt. Die Bahntickets seien im Anschluss weiterverkauft worden. Die bestellten Waren soll das Trio für sich verwendet oder ebenfalls weiterverkauft haben. Bei den Durchsuchungen wurden Mobiltelefone, Computer, Notebooks und bestellte Waren sichergestellt.

Die drei Männer sollten noch im Laufe des Tags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2019, 12:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot

dpa Stuttgart. Einst galt Erhard Eppler in seiner Partei als Unruhestifter. Doch manches von dem, was der Vordenker sagte, bewahrheitete sich später... mehr...