Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei US-Soldaten bei Manöver in Georgia getötet

dpa Washington.

Drei US-Soldaten sind im US-Staat Georgia bei einem Unfall während einer Übung ums Leben gekommen. Drei weitere Soldaten wurden verletzt, als sich ihr Schützenpanzer vom Typ Bradley auf dem Übungsgelände in der Nähe von Fort Stewart überschlug. Dies sei ein „herzzerreißender Tag“, wurde Generalmajor Tony Aguto auf dem Twitter-Account des Stützpunkts zitiert. Über die näheren Umstände des Unfalls lagen keine weiteren Angaben vor.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2019, 02:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen