Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei Verletzte bei Verkettung mehrerer Unfälle

dpa/lsw Herbrechtingen. Ein Mann ist beim Zusammenstoß mehrerer Autos im Kreis Heidenheim lebensgefährlich verletzt worden, ein weiterer schwer. Bei Herbrechtingen geriet ein 25-Jähriger am Montagnachmittag mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 19 in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Ein Fahrer konnte mit seinem Wagen zunächst ausweichen, der 25-Jährige krachte daraufhin mit seinem Auto frontal in einen weiteren Pkw. Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt. Der 43-jährige entgegenkommende Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle auf der Bundesstraße 19 bei Herbrechtingen. Foto: Dennis Straub

Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle auf der Bundesstraße 19 bei Herbrechtingen. Foto: Dennis Straub

Das Auto des 25-Jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls zurückgeschleudert und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug. In diesem Wagen wurde die 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Umherfliegende Trümmerteile erfassten ein viertes Auto, das sich der Unfallstelle näherte. Die Insassen blieben unverletzt. Die B19 war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2019, 05:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!