Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei Verletzte bei zwei Motorradunfällen im Ortenaukreis

dpa/lsw Seebach. Drei Menschen sind bei Motorradunfällen nahe Seebach im Ortenaukreis verletzt worden, darunter ein neun Jahre altes Mädchen. Auf der Bundesstraße 500 habe ein Kleinwagen unterhalb des Mummelsees beim Wenden ein Motorrad erfasst und das Mädchen vom Soziussitz heruntergeschleudert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Neunjährige wurde zusammen mit ihrem Vater am Nachmittag mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Beide erlitten nur leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte waren bei dem Mädchen zunächst von schweren Verletzungen ausgegangen.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

Schwer verletzt wurde unterdessen ein 63-jähriger Motorradfahrer, der nur wenige Kilometer entfernt, ebenfalls bei Seebach, auf einer Landstraße mit einem Reisebus kollidierte. Der Mann geriet laut Polizei mit seiner Maschine auf die Gegenfahrbahn. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Offenburg. In dem mit Touristen besetzten Reisebus wurde niemand verletzt.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2019, 21:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!