Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Winnenden

dpa/lsw Winnenden.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Bei einem Autounfall nahe Winnenden (Rems-Murr-Kreis) sind drei Menschen teils lebensgefährlich verletzt worden. Polizeiangaben zufolge hatte ein 68-jähriger Autofahrer zu spät bemerkt, dass die Fahrzeuge vor ihm bremsten. Er wich auf die Gegenfahrbahn der Landstraße aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Dessen 49 Jahre alter Fahrer verletzte sich lebensgefährlich, seine 51-jährige Beifahrerin schwer. Der Unfallverursacher trug leichte Verletzungen davon. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2020, 17:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!