Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dreimal zwei Diamanten

Varta-Führer lobt Waldhorn in Däfern, Tafelhaus in Backnang und Einhorn in Oppenweiler

Von Armin Fechter

BACKNANG. Drei Häuser in Backnang und Umgebung listet der Varta-Führer 2019 mit lobenden Erwähnungen: den Landgasthof Waldhorn in Auenwald-Däfern, Schürers Restaurant Tafelhaus in Backnang und das Einhorn in Oppenweiler. Der seit 1957 erscheinende unabhängige Hotel- und Restaurantführer für Deutschland erkennt ihnen – wie schon im Vorjahr – jeweils zwei Diamanten zu.

„Ein behaglicher Landgasthof mit persönlicher Note“, so charakterisiert der Varta-Führer das Haus von Alexander Munz und Ute Wagner-Munz. Und weiter: „Serviert wird eine feine internationale Küche auf klassischer Basis sowie regionale Spezialitäten.“ Zudem verweist das Werk auf das ländlich-gemütliche Ambiente der Restaurantstuben und auf das mediterrane Gartenlokal.

Das Tafelhaus von Lars und Yvonne Schürer wird für sein regionales, modernes Speisenangebot mit preisgünstigem Mittagstisch gelobt. Hervorgehoben wird auch der äußere Rahmen: Das Restaurant steckt in einem meisterhaft restaurierten Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert im Herzen der Stadt und hat einen historischen Gewölbekeller. Hinzu kommt das Angebot der hauseigenen Kochschule, „Schürers SinnReich“.

Anerkennende Worte gibt es auch für das historische Erscheinungsbild des Einhorn: „Wirklich nett sitzt man im Innern des imposanten Fachwerkbaus.“ Im sachlich-modernen Landhausambiente bieten Mirela und Toni Wahl eine „international angereicherte Regionalküche“. Der Varta-Führer hebt ein Beispiel dafür hervor: Irischer Lammrücken an mediterranem Gemüse, Polentaplätzchen und Rosmarinjus. Weiter wird auf die zum Haus gehörige Weinbar im Untergeschoss und auf das Gourmetstüble 1806 im ersten Stock verwiesen.

Im Rems-Murr-Kreis gibt es noch etliche weitere Betriebe, die der Varta-Führer listet, vor allem im Raum Waiblingen/Fellbach und im Remstal. Allein in Fellbach werden sechs Adressen gelobt, teilweise sogar als Varta-Tipp. Waiblingen ist dreimal vertreten, davon einmal mit Tipp, Kernen im Remstal zweimal und ebenfalls einmal mit Tipp. Weinstadt (dreimal), Remshalden und Rudersberg (jeweils zweimal) sowie Winterbach sind weitere Standorte exquisiter Lokale.

Der 1368 Seiten umfassende Hotel- und Restaurantführer führt über 5300 Empfehlungen auf, wobei bis zu fünf Diamanten möglich sind. In den Kategorien Küche, Service und Ambiente wurden zudem 998 Varta-Tipps vergeben – Auszeichnungen für Spitzenbetriebe.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Erschöpft und dankbar zugleich

Nach knapp zwei Monaten endete mit der AutoClassic am Wochenende die Veranstaltungsreihe des Backnanger Autokinos. MarkusSchildknecht, der Vorsitzende des Stadtjugendrings Backnangs, zieht als Hauptorganisator seine Bilanz.

Ohne oder mit? Die Maskenpflicht beim Shoppen wird aktuell wieder diskutiert. Ilona Müller (links) und Claudia Weiß (rechts) haben schon jetzt Ideen für ein sicheres Einkaufsgefühl in der Zeit nach der Maskenpflicht. Sie wollen ihren Laden in Weissach im Tal aufteilen.Foto: J. Fiedler
Top

Stadt & Kreis

„Lieber mit Maske als mit Beatmungsgerät“

Kaufen die Leute wegen des Mund- und Nasenschutzes weniger ein? Wir haben uns bei lokalen Einzelhändlern umgehört. Viele sprechen sich trotz Einschränkungen und zum Teil verändertem Einkaufsverhalten für die Maskenpflicht aus.