Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drogensünder bei erster Großkontrolle seit Corona erwischt

dpa/lsw Hockenheim.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Bei einer Großkontrolle auf der Rastanlage Hockenheim-West an der Autobahn 6 hat die Polizei 39 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Unter anderem ging den Beamten am Dienstag eine mutmaßliche Rauschgiftkurierin ins Netz. Die 23 Jahre alte Frau aus den Niederlanden hatte eine Tasche mit zehn Kilogramm Amphetamin im Wagen. Ein 43-jähriger Lastwagenfahrer ebenfalls aus Holland musste seine Weiterfahrt unterbrechen, weil ein Drogentest positiv ausfiel. Im Führerhaus hatte er zwei Gramm Marihuana. Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge überprüften die Beamten insgesamt 200 Fahrzeuge, zum Großteil Schwerlaster sowie Tier- und Lebensmitteltransporter, und 266 Menschen. Es war die erste Großkontrolle der Mannheimer Verkehrspolizei seit Beginn der Corona-Krise.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2020, 16:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!