Dußlinger Tunnel soll bald wieder befahrbar sein

dpa/lsw Dußlingen. Mehr als einen Monat nach einer Überflutung durch Starkregen sollen durch den Dußlinger Tunnel wieder Autos fahren - zumindest in eine Richtung. Wie das Regierungspräsidium Tübingen am Mittwoch mitteilte, soll die weniger beschädigte Röhre des 450 Meter langen Tunnels möglichst bis zum 15. August wieder in Richtung Balingen freigegeben werden. Den genauen Zeitpunkt wolle die Behörde zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

Bei Unwettern Ende Juni war der Tunnel bis unter die Decken der beiden Röhren mit Wasser vollgelaufen. Zwei Männer waren damals angeleint schwimmend und mit einem Schlauchboot von der Feuerwehr gerettet worden. Durch die Überflutungen wurden nach Angaben des Tübinger Regierungspräsidiums unter anderem die Beleuchtung des Tunnels und die Notrufmeldung zur Integrierten Leitstelle beschädigt. Bislang sind beide Röhren komplett gesperrt, der Verkehr der Bundesstraße 27 wird durch Gomaringen und Nehren umgeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-709905/2

Zum Artikel

Erstellt:
4. August 2021, 17:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!