Ehepaar wehrt sich gegen Stundenlohn eines Rohrreinigers

dpa/lsw Schönaich. Ein unbekannter Rohrreiniger hat bei einem Auftrag in Schönaich (Kreis Böblingen) nicht nur einen Wucher-Stundenlohn von 500 Euro von seinen betagten Kunden gefordert. Er setzte sich auch noch rabiat zur Wehr, als seine überrumpelten Auftraggeber angesichts der horrenden Forderung mit der Polizei drohten, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten.

Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Schild an einer Polizeiwache. Foto: picture alliance / Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Schild an einer Polizeiwache. Foto: picture alliance / Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Der Mann hatte am Mittwochabend die Wasserleitungen im Haus des älteren Paares reparieren sollen. Nach Angaben der Polizei warf er ein Auge darauf und setzte dann 500 Euro für eine Stunde Arbeit fest. Sollte er keinen Auftrag erhalten, würden Anfahrtskosten von 170 Euro anfallen, erklärte er dem verdutzten Paar. Als es drohte, die Polizei zu alarmieren, stieß es der Mann zur Seite und ergriff die Flucht. Das Paar erlitt leichte Verletzungen.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-127493/2

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2021, 13:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg steigt weiter

dpa/lsw Stuttgart. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Südwesten nimmt weiter zu. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts vom Freitag betrug die Sieben-Tage-Inzidenz... mehr...