Eine Person bei Wohnungsbrand verletzt

Die Brandursache ist noch unbekannt. Der Schaden in Berglen liegt bei rund 500 000 Euro.

Der Wohnungsbrand im Berglener Ortsteil Steinach erfasste auch den Dachstuhl des Hauses. Foto: SDMG/Kohls

© SDMG

Der Wohnungsbrand im Berglener Ortsteil Steinach erfasste auch den Dachstuhl des Hauses. Foto: SDMG/Kohls

BERGLEN (pol). In einem Mehrfamilienhaus in der Erlenstraße im Berglener Ortsteil Steinach ist am Donnerstag gegen 23.30 Uhr im zweiten Obergeschoss einer Wohnung ausgebrochen. Der 60-jährige Bewohner des Hauses bemerkte den Brand, wie die Polizei mitteilt. Er alarmierte dann den 50-jährigen Bewohner der Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses. Beide konnten das Haus selbstständig verlassen, wobei der 60-Jährige eine Rauchgasvergiftung erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Wohnung im zweiten Obergeschoß brannte aus, das Feuer griff auch auf den Dachstuhl des Hauses über. Nachdem das Feuer gegen 1.30 Uhr unter Kontrolle war, musste der Dachstuhl durch die Feuerwehr abgetragen werden, um Glutnester abzulöschen. Nach bisherigen Erkenntnissen, dürfte sich der Schaden auf bis zu 500 000 Euro belaufen. Neben den Feuerwehren aus Berglen und Winnenden, die mit elf Fahrzeugen und 69 Einsatzkräften vor Ort waren, war der Rettungsdienst mit neun Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2021, 10:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Polizeibericht

Auf der B 14 überschlagen

Ungefähr auf Höhe des dortigen Parkplatzes „Korber Kopf“ kam eine Autofahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke.

Polizeibericht

Marihuana aus dem Auto geworfen

Während einer Polizeikontrolle versuchte ein 60-jähriger Mann in Weissach im Tal, unbemerkt ein Päckchen aus seinem Auto zu werfen.