Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Einsamkeit der Menschen in Deutschland nimmt zu

dpa Düsseldorf.

Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich einsam. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine FDP-Anfrage hervor, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Demnach ist die Einsamkeitsquote bei den 45- bis 84-Jährigen von 2011 bis 2017 um rund 15 Prozent gewachsen. 2017 fühlten sich 9,2 Prozent aus dieser Altersklasse einsam, heißt es in dem Papier der Bundesregierung unter Berufung auf das Deutsche Zentrum für Altersfragen. Probleme gibt es demnach auch schon bei 11- bis 17-Jährigen. In einer Langzeitstudie gaben 4,2 Prozent an, sich oft oder immer einsam zu fühlen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2019, 15:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen