Einzige Trainerin der Frauenfußball-Bundesliga beurlaubt

dpa Sand. In der Frauenfußball-Bundesliga wird zumindest vorerst keine einzige Mannschaft mehr von einer Frau trainiert. Der SC Sand hat sich am Dienstag von Nora Häuptle und damit von der aktuell einzigen Trainerin der Liga getrennt. Alle anderen Teams werden jeweils hauptverantwortlich von einem Mann betreut. „Wir wollen handeln und möchten durch den Trainerwechsel mit neuen Impulsen in die noch ausstehenden vier Partien gehen, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen“, sagte Sands Sportlicher Leiter Sascha Reiß über die Beurlaubung der 37-jährigen Schweizerin.

Der Tabellenvorletzte aus Baden-Württemberg will noch diese Woche eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger präsentieren.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-280241/2

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2021, 16:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!