Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eishockey: Vier Spiele Sperre für Mannheims Hungerecker

dpa/lsw Mannheim. Aufgrund einer Sperre kann der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim erst in den Playoffs wieder auf Stürmer Phil Hungerecker zurückgreifen. Der 25-Jährige wurde nach seinem Foul bei der 2:4-Niederlage in Augsburg am Sonntag für vier Spiele gesperrt. Der Check gegen Augsburgs Verteidiger Henry Haase sei „rücksichtslos“ gegen den Kopf gegangen und habe den Gegenspieler verletzt, begründete die Deutsche Eishockey Liga am Dienstag. Neben der Sperre gibt es auch eine Geldstrafe.

Mannheims Phil Hungerecker spielt den Puck. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Mannheims Phil Hungerecker spielt den Puck. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Für die derzeit drittplatzierten Adler Mannheim geht es im Schlussspurt der Hauptrunde um eine möglichst gute Ausgangssituation für die Playoffs. Aufgrund einer Sperre für neun Spiele müssen die Mannheimer derzeit auch auf Thomas Larkin verzichten. Der Verteidiger hatte einem Schiedsrichter aus Ärger über eine Abseitsentscheidung den Puck ins Gesicht geschossen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2020, 16:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!