Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Elf Kälber verenden bei Stallbrand in Wolpertshausen

dpa/lnw Wolpertshausen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen eine brennende Scheune im Kreis Schwäbisch Hall. Foto: Ostalb Network/dpa

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen eine brennende Scheune im Kreis Schwäbisch Hall. Foto: Ostalb Network/dpa

Bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen sind im Kreis Schwäbisch Hall elf Kälber verendet. Das Feuer war am Dienstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache in einer großen Stallanlage in Wolpertshausen ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher sagte. Aus einem benachbarten Stall konnten demnach 53 Rinder unverletzt ins Freie gebracht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 100 000 Euro, der Schaden der verendeten Tiere auf 4000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2019, 05:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

AfD-Chef Meuthen wechselt Kreisverband

dpa/lsw Stuttgart. Nach einer Wahlschlappe bei einer Delegiertenwahl im Sommer im Ortenaukreis hat Jörg Meuthen, Co-Bundessprecher der AfD, seinen Kreisverband... mehr...

Baden-Württemberg

Kritik an Hermann wegen Bahn-Chaos

dpa/lsw Stuttgart. Die Opposition wie auch der Koalitionspartner CDU sehen Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) in der Verantwortung für Verspätungen... mehr...