Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Elternbeirat: Sanitäre Anlagen an vielen Schulen desolat

dpa/lsw Stuttgart. Angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat der Landeselternbeirat einen desolaten Zustand der Toilettenanlagen an vielen Schulen beklagt. Mancherorts könne man sich gar nicht richtig die Hände waschen, weil keine Seife da sei, sagte der Landesvorsitzende Carsten Rees am Freitag auf Anfrage.

Zwar gibt es laut Rees auch Schulen mit einer vorbildlichen Ausstattung. Auf der anderen Seite stehen aber Schulen, in denen Schüler absichtlich wenig trinken, um nicht auf die Toilette gehen zu müssen. „Da liegt vieles im Argen“, meinte Rees. Zuständig für die Ausstattung mit Seife, Toilettenpapier und Handtüchern sind die Schulträger. Bei öffentlichen Schulen sind dies die Kommunen.

In Baden-Württemberg gibt es zehn registrierte Infektionen mit dem Coronavirus. Experten betonen wiederholt, dass es wichtig sei, allgemeine Hygieneregeln zu beachten, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Dazu gehöre, sich regelmäßig die Hände zu waschen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2020, 11:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!