Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Emelie Petz und Yannick Harms setzen sich erneut durch

31. Wahl der BKZ-Sportler des Jahres: Bei den Mannschaften haben die Judofrauen der TSG Backnang, die im vergangenen Jahr noch Vierte waren, nun die Nase vorne

Zwei Titelverteidiger und einen neuen Gewinner gibt es bei der 31. Leserwahl der BKZ-Sportler des Jahres. Erneut siegen die Turnerin Emelie Petz und der Beachvolleyballer Yannick Harms. Bei den Mannschaften setzen sich die Judofrauen der TSG Backnang durch, die im vergangenen Jahr Vierte wurden. Die Sieger nahmen gestern Abend im Rahmen der Backnanger Sportparty im Bürgerhaus die Medaillen aus den Händen von BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz entgegen.

Die Judosportlerin Tanja Hehr (links) von der Frauen-Mannschaft der TSG Backnang, die Turnerin Emelie Petz und der Beachvolleyballer Yannick Harms bekamen die Medaillen und Urkunden von BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz (rechts) überreicht.

© Sportfotografie Alexander Becher

Die Judosportlerin Tanja Hehr (links) von der Frauen-Mannschaft der TSG Backnang, die Turnerin Emelie Petz und der Beachvolleyballer Yannick Harms bekamen die Medaillen und Urkunden von BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz (rechts) überreicht.

Von Heiko Schmidt

Knapp fiel die Entscheidung bei den Mannschaften aus. Und diese war bis kurz vor dem Ende offen. Die Judofrauen der TSG Backnang setzten sich mit 31,5 Prozent der abgegebenen Stimmen durch. Damit honorierten die Leser den zweiten großen Wurf der starken Frauen von der Murr. „Es ist es Besonderes, ganz vorne zu sein“, sagte TSG-Kämpferin Tanja Hehr, die im Namen des Teams die Ehrung entgegen nahm. Nachdem die Backnangerinnen im Jahr 2017 in Bottrop zum ersten Mal deutscher Mannschaftsmeister wurden, wiederholten sie dieses Kunststück 2018. Und das in beeindruckender Weise: Im Halbfinale gegen Wiesbaden siegte die TSG in der Karl-Euerle-Halle mit 12:2 und fast ebenso deutlich verlief das Finale gegen Speyer, das mit 11:3 gewonnen wurde. Zuvor hatte das Team von Trainer Jens Holderle eine souveräne Bundesliga-Saison ohne eine Niederlage hingelegt.

Die Fußballer des SV Allmersbach landeten mit 25,2 Prozent auf dem zweiten Platz. Im Jahr des 60-jährigen Vereinsbestehens schaffte das Team aus dem Täle mit allen drei Männerteams den Aufstieg. Besonders groß war die Freude über die Bezirksliga-Meisterschaft der ersten Mannschaft, die damit nach 25 Jahren in die Landesliga zurückkehrte. Die Rückkehr auf den deutschen Thron im Fünferradball gelang auch dem RSV Waldrems. Im Zweier spielten Marcel Schüle und Björn Bootsmann in der Ersten Liga oben mit und wurden vom Deutschen Radsportverband als Ersatzduo für die Weltmeisterschaft nominiert. Die RSV-Radballer belegten bei der BKZ-Sportlerwahl mit 23,7 Prozent den dritten Rang. Vierter wurden die Tänzer der TSG Backnang. 19,3 Prozent entfielen auf den Fünften der Ersten Bundesliga der Lateinformationen und den Sechsten der deutschen Meisterschaft.

Etwas klarer war es bei den Männern. Beachvolleyballer Yannick Harms aus Backnang wiederholte seinen Erfolg aus dem Vorjahr mit 35,3 Prozent der abgegebenen Stimmen. Der 24-Jährige will mit seinem Partner Arne Bergmann aus Hameln bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio dabei sein. 2018 war ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg dorthin: Das Duo stand im Endspiel um die deutsche Meisterschaft, das knapp verloren ging. Außerdem gewannen die beiden drei Turniere der deutschen Tourserie und belegten bei mehreren Weltcup-Turnieren vordere Plätze. „Wir sind in der Weltrangliste geklettert und auf einem guten Weg, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein“, verkündete Harms gestern. Benjamin Lah von der TSG Backnang überzeugte im Ju-Jitsu. Der 33-Jährige wurde in der Klasse bis 94 Kilogramm zum vierten Mal Europameister und gewann bei der WM die Bronzemedaille. Mit 26,6 Prozent kam er bei der Sportlerwahl auf Rang zwei. Den dritten Rang belegte Bogenschütze Robin Uhrich aus Backnang mit 24,2 Prozent. Der 19-Jährige sicherte sich Bronze bei der Junioren-EM mit dem deutschen Team. Edelmetall gab es auch für Boxer Wladislaw Baryshnik aus Backnang, der bei der deutschen Meisterschaft den Titel gewann und Bronze bei der U-22-EM holte. 12,8 Prozent wählten ihn auf den vierten Rang.

Klarer war es bei den Frauen. Zum dritten Mal in Folge setzte sich Turnerin Emelie Petz von der TSG Backnang durch. Die 15-Jährige bekam 41,2 Prozent. Damit wurden ihre fünf Goldmedaillen bei der deutschen Jugendmeisterschaft in den Disziplinen Mehrkampf, Sprung, Boden, Schwebebalken und Stufenbarren belohnt. „Der Sieg bedeutet mir sehr, sehr viel. Ich bin stolz und glücklich, wieder gewonnen zu haben“, sagte Petz. Auf den zweiten Rang kam Judoka Katharina Menz von der TSG Backnang. Die deutsche Meisterin in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm, die auch bei internationalen Turnieren überzeugte, erhielt 28,6 Prozent. Auf Rang drei kam Kunstradfahrerin Viola Brand vom RSV Unterweissach. Die 24-Jährige fuhr bei der EM in Wiesbaden eine perfekte Kür. 186,58 Punkte bedeuteten nicht nur den Titel, sondern einen neuen Weltrekord. Vierte wurde Fechterin Lina Zerrweck von der TSG Backnang mit 11,6 Prozent. Die 14-Jährige wurde deutsche Meisterin bei den B-Juniorinnen.

Verlosung
Drei Gewinner stehen fest

Bei der 31. Wahl der BKZ-Sportler des Jahres haben über 1000 Leser über die Internetseite www.bkz-online.de oder über den Zeitungscoupon teilgenommen. Unter allen Einsendungen wurden drei Gewinner gezogen. Über einen Backnanger Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro darf sich Julian Mastel aus Backnang freuen. Für 50 Euro kann Martin Schober aus Allmersbach im Tal demnächst in der Murr-Metropole shoppen gehen. Colin Penzenstadler aus Aspach erhält einen Einkaufsgutschein im Wert von 30 Euro. Die Preise können ab sofort in der Geschäftsstelle der Backnanger Kreiszeitung (Postgasse 7 in Backnang) abgeholt werden. Dabei sollten sich die drei Gewinner ausweisen können.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2019, 09:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen