Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

EnBW trennt sich von Beteiligung an österreichischer EVN

dpa/lsw Karlsruhe. Der Energiekonzern EnBW verkauft seine Beteiligung am niederösterreichischen Unternehmen ENV. Käufer des Anteils von 28,35 Prozent sind die Wiener Stadtwerke, wie EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer am Donnerstag mitteilte. Das Geschäft stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden in Deutschland und Österreich.

Das Logo der EnBW. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Das Logo der EnBW. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Beide Seiten äußerten sich nicht zur Höhe des Kaufpreises. EnBW hatte sich 2001 an EVN beteiligt. Das Unternehmen mit Sitz in Maria Enzersdorf bei Wien war 1986 aus der Verschmelzung der niederösterreichischen Landes-Elektrizitätsgesellschaft Newag und dem Erdgas- und Fernwärmeunternehmen Niogas entstanden. 51 Prozent der Anteile hält das Land Niederösterreich.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2020, 12:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen